Sprache De
Menu

Author Archive

Ransomware-Gang durchsucht gestohlene Firmendaten nach Erpressungsmöglichkeiten

Moderne Malware installiert (fast) immer auch eine Backdoor auf den betroffenen Systemen. Schädlinge wie etwa das Trio aus Emotet, Trickbot und der Ransomware Ryuk kommunizieren durch solche Hintertüren mit entfernten Command-and-Control-Servern, laden weitere Dateien nach und greifen immer wieder auch vertrauliche Daten ab. Die Macher des Verschlüsselungstrojaners Sodinokibi aka REvil, der seit mindestens Mitte vergangenen Jahres sein Unwesen treibt, stehlen im Zuge jeder Infektion auch Daten – vornehmlich von Firmen-Rechnern. Dahinter verbirgt sich eine Erpressungs-Strategie, die sich in den vergangenen Monaten mehrere Ransomware-Familien zu eigen gemacht haben. Die Kriminellen richten spezielle Websites ein, auf denen sie die Vorfälle publik machen und gestohlene Dokumente veröffentlichen. Vor diesem Hintergrund scheint es angebracht, Ransomware-Infektionen künftig immer auch als (potenzielle) Leaks sensibler Unternehmens- und Kundendaten zu betrachten, die verantwortungsvoll an alle Betroffenen zu kommunizieren sind.

Quelle: heise online

https://www.heise.de/security/meldung/Ransomware-Gang-durchsucht-gestohlene-Firmendaten-nach-Erpressungsmoeglichkeiten-4678808.html

Corona-Pandemie: Wir sind weiterhin für Euch da!

In den letzten Wochen werden wir mehr denn je in unserem Alltag ausgebremst und vor eine große Herausforderung gestellt. Das COVID 19 geht um die Welt und bringt unser Leben völlig durcheinander. Nichts ist mehr wie es war und wir hoffen alle, dass dieser Irrsinn bald ein Ende hat.

So haben wir auch schon seit längerem folgende Maßnahme getroffen:

Zu unserem eigenen Schutz und zum Schutz aller werden wir daher vorerst unser Büro in Immenstaad für den Publikumsverkehr schließen.

Unsere Mitarbeiterinnen in der Verwaltung arbeiten größtenteils im Home-Office weiter, so dass wir weiterhin erreichbar sind. Ob eigener Schreibtisch, Esstisch oder auch auf der Terrasse.

Die Kandidatensuche für unsere offenen Stellenangebote ist im vollen Gange. Die Bewerbungseingänge werden zeitnah bearbeitet und die Vorstellungsgespräche finden erst einmal telefonisch statt.

Bleibt gesund und munter!

Viele Grüße

Das Team des Ingenieurbüros Heimann

Time to say Goodbye, die Zweite

Zu Beginn des Jahres hat uns auch unser Mitarbeiter Christian verlassen. Er wechselte zu Airbus nach Manching, um sich dort neu zu orientieren.

Christian begann ziemlich zeitgleich seine Tätigkeit im Ingenieurbüro Heimann wie Brigitte und war während dieser Zeit in diversen Projekten von Airbus eingesetzt.

Er war der erste Mitarbeiter, der von Brigitte in ihrer Position als Niederlassungsleiterin im Jahr 2006 eingestellt wurde.

Fast schon schicksalhaft verlässt er nun zeitgleich mit Brigitte unser Unternehmen. Wir wünschen ihm für seine neue Aufgabe alles Gute und viel Erfolg.

Auf zu neuen Ufern – “Tschüss liebe Brigitte“

Schon der alte Aristoteles wusste: „Was man lernen muss, um es zu tun, das lernt man, indem man es tut“.

Dieser einfachen Weisheit hat sich Brigitte in den letzten 14 Jahren nicht nur gestellt sondern auch erfolgreich umgesetzt. Angefangen hat sie als Key Account Managerin und von dort an erfolgreich Schritt für Schritt an ihrer Karriere gearbeitet. Vor 12 Jahren war es dann soweit: sie wurde Niederlassungsleiterin und natürlich hat sie diese Aufgabe glänzend gemeistert. So gut, dass sie sich demnächst einer noch größeren Herausforderung stellen wird. Wir vom Ingenieurbüro Heimann wünschen ihr von Herzen einen guten Start in die neue Position.


„Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlasse ich das Ingenieurbüro Heimann“, so Brigitte. „In all den Jahren entstanden viele Kontakte und auch Freundschaften, die ich doch sehr vermissen werde.“

Wir werden dich auf jeden Fall auch vermissen, liebe Brigitte! Es war eine schöne Zeit mit dir und wir haben sehr gerne mit und für dich gearbeitet. Schade, dass du uns verlässt. ;-(

Wir hoffen, dass du ganz viel Freude mit deinem „secret escapes“-Gutschein hast. Und vielleicht nimmst du uns ein klein wenig mit auf deine Reise und schickst uns hin und wieder einen kleinen Reisegruß.

Doch Brigitte weiß ihre bisherige Position in guten Händen. Sehr zur Freude aller Kolleginnen und Kollegen wird Korinna in ihre Fußstapfen treten und zur neuen Standortleiterin „befördert“.

Um Brigitte bei ihrem Abschied zu zitieren: „Korinna rockt das schon!“

Davon sind wir definitiv überzeugt!

Hacking-Gadget: Manipuliertes Apple-Ladekabel kommt in den Umlauf

Der Sicherheitsforscher Mike Grover bietet sein „O.MG Cable“ („Offensive MG“) genanntes Hacking-Gadget jetzt einem größeren Publikum an. Bei dem Kabel, das aussieht wie Apples weit verbreitetes weißes Lightning-Kabel, handelt es sich tatsächlich um ein Angriffswerkzeug, in das eine Mini-Platine mit WLAN-Chip (802.11) und einem Web-Server integriert ist.

Quelle: heise online

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Hacking-Gadget-Manipuliertes-Apple-Ladekabel-kommt-in-Umlauf-4661388.html

Neues Gesicht beim Ingenieurbüro Heimann

Das Ingenieurbüro Heimann hat Zuwachs bekommen.

Zum 01.02.2020 ist Kathrin zu unserem Team gestoßen. Sie ist bei uns für den Bereich Bewerbermanagement zuständig. Sie prüft und bearbeitet die Bewerbereingänge und übernimmt den ersten Kontakt mit potentiellen Kandidaten.

Herzlich Willkommen, liebe Kathrin!

Wir wünschen dir viel Erfolg und Freude bei deiner neuen Aufgabe und freuen uns, dass du bei uns bist.

Aktuelle Welle: Ursnif-Trojaner versteckt sich in Zip-Archiven

Gegenwärtig landen in Deutschland gehäuft auf den ersten Blick legitim aussehende Geschäftsmails im Posteingang. Im Anhang befindet sich ein gepacktes Zip-Archiv, in dem sich ein gefährliches Word-Dokument befindet. Das Ziel der Spam-Welle ist es, den Banking-Trojaner Ursnif auf Windows-Computer zu bringen. Dieser kopiert unter anderem Log-in-Daten. Wer ungefragt eine Mail von einem bekannten Kontakt bekommt, sollte aus Sicherheitsgründen zum Telefon greifen und nachfragen, ob der Kontakt wirklich gerade eine Mail mit Anhang verschickt hat.

Quelle: heise online

https://www.heise.de/security/meldung/Aktuelle-Welle-Ursnif-Trojaner-versteckt-sich-in-Zip-Archiven-4643571.html

Es weihnachtet …

Wir wünschen frohe
Weihnachten und ein gutes
neues Jahr!
Zeit zur Entspannung,
Besinnung auf die wirklich
wichtigen Dinge und viele
Lichtblicke im kommenden Jahr.

Ihr Ingenieurbüro Heimann

Panoramic view of happy snowman in winter secenery with copy space

Kalenderaktion 2020

Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr unsere große Kalender-Verteil-Aktion in der Airbus Kantine statt.

Pünktlich zur Mittagessenszeit waren wir startklar und das Verteilen konnte beginnen.

Fleißig wurden die Kalender von unseren Mitarbeiterinnen verteilt. Und schafften es unsere Mädels einmal nicht, einen Kalender an den Mann bzw. die Frau zu bringen (was sehr selten vorkam 🙂 ), übernahm der Chef und überzeugte mit seiner charmant lustigen Art jeden davon, wie toll doch unsere Kalender sind.

Es lohnte sich an diesem Tag auf jeden Fall, zu den „Früh-zum-Essen-Geher“ zu gehören, denn dann hatte man noch Glück, einen der beliebten Wandkalender zu ergattern. Die Kalender gingen weg wie warme Semmeln.

Die Aktion war wieder ein voller Erfolg. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Einen stimmungsvollen Advent

Einen stimmungsvollen Advent sowie ein paar stille Stunden

abseits von Stress und Hektik in der Vorweihnachtszeit

wünscht Ihnen das gesamte Team des Ingenieurbüros Heimann.