Sprache De
Menu

Author Archive

Digital Design Engineer for Space Electronics (f/m/d)

Referenz-Nummer: 57724

Für ein interessantes und anspruchsvolles Projekt bei Airbus DS GmbH in 82024 Taufkirchen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Digital Design Engineer for Space Electronics (f/m/d).

Ihre Aufgaben

The jobholder (f/m/d) works as a Digital Design Engineer for Space Electronicsand the main tasks are:
Digital Electronic Hardware Detailed Design:

  • The demonstrated ability to master the design and/or perform analysis of digital electronic circuits including design and layout of printed circuit boards, logic circuits, schematic capture, signal integrity, timing analysis, worst case analysis, environmental constraints
  • Ability to provide sufficient detailed data and information about system elements to enable the implementation consistent with architectural entities as defined in models and views of the system architecture and in accordance with the allocated requirements
  • Ability to verify the compliance of a detailed, mono ATA, design solution toward baseline of validated requirements

(Tätigkeitsbeschreibung in Englisch, da Projektsprache)

Ihr Profil

Studium

  • Elektrotechnik oder Informatik : mindestens Diplom / Master

IT

  • Java : Kenntnis von Detailfunktionen
  • Programmierkenntnisse von Vorteil

Sprachkenntnisse

  • Deutsch : mindestens verhandlungssicher
  • Englisch : mindestens verhandlungssicher

Berufserfahrung

  • Digitaler Entwurf für Elektronik ist erforderlich

Kenntnisse

  • Erfahrung in der Luft- und Raumfahrt ist wünschenswert

Persönliche Voraussetzungen:

  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, um mit Ansprechpartnern auf allen Ebenen zu arbeiten und Geschäftsbeziehungen zu pflegen
  • Teamfähigkeit, um Aufgaben gemeinsam zu bearbeiten, sich gegenseitig zu unterstützen und kompromissbereit zu sein
  • Selbstständiges, strukturiertes und ergebnisorientiertes Arbeiten, für eine schnelle und direkte Zielerreichung

Unser Angebot

  • Unbefristeter Arbeitsvertrag
  • Überdurchschnittliche Gehaltskonditionen (ERA IG-Metall-Tarif)
  • Motivierendes Arbeitsklima mit ausgezeichneten Entwicklungsmöglichkeiten
  • Flexible Gestaltung der Arbeitszeit (Gleitzeitkonto)
  • Mitarbeiter-Events, kurze Entscheidungswege und vieles mehr

Senior Softwareentwickler (m/w/d) Avionik für ETMC-Produktfamilie

Referenz-Nummer: JR-7348

suchen wir für unseren Kunden HENSOLDT Sensors GmbH in 88090 Immenstaad

Ihre Aufgaben

Der Bereich Avionics Software ist verantwortlich für die Auslegung und Entwicklung harter Echtzeit Applikations Software für Embedded Systems unter Einhaltung der sicherheitskritischen Anforderung des Standards RTCA DO 178 C. Diese Systeme umfassen dabei digitale Kartengeräte, Missions Systeme und Hindernis Warnsysteme inklusive der Bereitstellung der zur Erfüllung der Mission benötigten Daten. Die Geräte werden in deiner Vielzahl von militärischen Luftfahrzeugen eingesetzt.


Der Stelleninhaber ist als Softwareentwickler in Avionik für ETMC-Produktfamilie zuständig für die folgenden Aufgaben:

  • Entwicklung innovativer Softwarelösungen für das Avionik Systeme ETMC NG oder vergleichbarer Systeme
  • Erstellung der Anforderungen an die Software basierend auf den Vorgaben des Kunden in enger Abstimmung mit der Systemabteilung
  • Leiten der Architekturziele ab und erstellen der Architektur/ Design in einem UML Modell
  • Erstellen effizienter und wartbaren Codes und Prüfung durch Entwicklertests
  • Integration der Software in das Zielsystem
  • Durchführung von Tests und Abnahmen
  • Verantwortlichkeit der Einhaltung des Zeit- und Kostenrahmens des vorgegebenen Arbeitspaketes und Durchführung von Maßnahmen bei Abweichungen in enger Abstimmung mit dem Engineering Project Manager
 

Ihr Profil

Studium

  • Abgeschlossenes technisches Studium im Bereich Ingenieurwesen/Informationssysteme oder vergleichbar

Berufserfahrung

  • Langjährige praktische Erfahrung in der Softwareentwicklung in der ETMC-Produktfamilie oder vergleichbarer Missionssysteme für Drehflügler

IT

  • Langjährige Erfahrung in der Programmierung von Embedded Software in C und Ada
  • Sicherer Umgang mit UML/SysML sowie DOORS, Rhapsody, Visual Studio, VxWorks Arinc 653, Git, Serena Dimensions oder vergleichbarer Werkzeuge

Zusatzqualifikationen

  • Zertifizierung gemäß iSAQB Foundation Level wünschenswert

Sprachkenntnisse

  • Deutsch: mindestens verhandlungssicher
  • Englisch: mindestens verhandlungssicher

Weitere Qualifikationen

  • Beherrschung der Vorgaben aus RTCA DO 178 C, ARINC 653 oder ähnlicher Standards
  • Erfahrung in der agilen Entwicklung wie z. B. SCRUM
  • Hervorragende analytische Fähigkeiten und schnelle Auffassungsgabe
  • Erfahrung in der Führung von Software Teams wünschenswert

Persönliche Anforderungen:

  • gute Kommunikationsfähigkeiten, um den Informationsfluss sicherzustellen
  • die Fähigkeit, sich in ein Team zu integrieren
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Organisationstalent

Unser Angebot

  • Unbefristeter Arbeitsvertrag
  • Überdurchschnittliche Gehaltskonditionen (ERA IG-Metall-Tarif)
  • Motivierendes Arbeitsklima mit ausgezeichneten Entwicklungsmöglichkeiten
  • Flexible Gestaltung der Arbeitszeit (Gleitzeitkonto)
  • Mitarbeiter-Events, kurze Entscheidungswege und vieles mehr

1000 FFP2 Masken an die Gemeinde Immenstaad gespendet

Von links nach rechts: Korinna Schmitz, Feuerwehrkommandant Martin Stett, Immenstaads Bürgermeister Johannes Henne, stellv. Hauptamtsleiter Michael Müller und Gunnar Heimann

Anfang Juni hat das Ingenieurbüro Heimann, vertreten durch Gunnar Heimann und Korinna Schmitz, der Gemeinde Immenstaad 1000 FFP2 Masken als Spende übergeben.

“Eine wohlwollende Tat in diesen turbulenten Zeiten, vielen herzlichen Dank aller Begünstigten und des Gemeinderates” sagte Herr Johannes Henne. “Diese Masken gehen an die Mitglieder der Feuerwehr und weitere Einrichtungen wie Kindergarten und Schulen hier in Immenstaad.”

Wir freuen uns sehr über den angenehmen Besuch und das herzliche Willkommen unserer Spende.

Teilnahmen an der SOLDATA-Online-Soldatenmesse

Auch dieses Jahr sind wir wieder bei der SOLDATA-Online-Soldatenmesse mit vertreten.

Wir freuen uns auf Zahlreiche und interessante Chats und vielleicht den ein oder anderen neuen Bewerber.

Also gleich den Termin vormerken 🙂

Weitere Informationen finden Sie hier: www.soldata.de

Messestand

Ingenieurbüro Heimann verschickt Care-Paket der etwas anderen Art an seine Mitarbeiter:innen

Gestern haben wir ein Care-Paket der etwas anderen Art an unsere MItarbeiter:innen versendet. Neben einem persönlichen Gruß unserer Standortleiterin Korinna Schmitz und unseres Chefs Gunnar Heimann, enthielt das Päckchen unseren aktuellesten Newsletter, FFP2-Masken, eine 5-er Packung „SARS-Cov-2 Antigen Qualitativer Schnelltest“ und die obligatorischen Gummibären. Eben all das, was man im heutigen Berufsalltag so benötigt ;).

Spende von 500 FFP2-Masken für DRK OV Immenstaad durch Ingenieurbüro Heimann

Anfang dieser Woche übergab unser Chef Gunnar Heimann 500 FFP2-Masken an den DRK OV Immenstaad.

Herr Heimann möchte die Spende als „ein kleines Dankeschön für die Arbeit der zumeist ehrenamtlichen Helfer des DRK insbesondere in Zeiten von Corona“ verstanden wissen.

Um anderen in Notfallsituationen zu helfen, setzen sich Rettungskräfte einem erhöhten Ansteckungsrisiko aus. Die FFP2-Masken zählen zur persönlichen Schutzausrüstung und sollen die Trägerin/ den Träger bei direktem Kontakt mit Infizierten vor einer möglichen Ansteckung schützen.

Der DRK OV Immenstaad freute sich sehr über die gespendeten Masken und bedankte sich herzlich.

https://de-de.facebook.com/DRKImmenstaad/

Obacht beim Screensharing mit Zoom

In Zeiten von Corona hat sich die Kommunikation sowie das Teilen und Bearbeiten gemeinsamer Dokumente per Videokonferenz im Arbeitsalltag vieler etabliert, so auch im Ingenieurbüro Heimann.

Die nachfolgende News haben wir mit großem Interesse gelesen und unsere Mitarbeiter entsprechend für die Thematik sensibilisiert.

Obacht beim Screensharing mit Zoom

Die Videokonferenzsoftware Zoom ermöglicht das Teilen von Bildschirminhalten unter mehreren Konferenzteilnehmern. Geteilt werden kann dabei der komplette Bildschirm, Anwendungsfenster oder ein ausgewählter Bildschirmbereich. Unter bestimmten Voraussetzungen werden jedoch auch Bildschirminhalte übertragen, die nicht zum Teilen freigegeben wurden.

Die unfreiwillige Preisgabe tritt auf, wenn das Fenster der geteilten Anwendung vom Fenster einer anderen, nicht geteilten Anwendung überlagert wird – unter Windows, wenn die nicht geteilte Anwendung geöffnet wird, und unter Linux, wenn die nicht geteilte Anwendung geschlossen wird.

Der sicherheitsrelevante Bug wurde von Penetrationstestern der SySS GmbH aus Tübingen entdeckt, die Zoom bereits vor Weihnachten entsprechend informiert haben. Da die übliche Frist zur Behebung abgelaufen ist, hat SySS den Bug am Mittwoch veröffentlicht (CVE-2021-28133). Zoom hat ihn bislang nicht behoben. Wer unfreiwillige Preisgaben verhindern möchte, sollte während aktiver Übertragung vorerst keine anderen Fenster öffnen beziehungsweise schließen.

Quelle: heise online

https://www.heise.de/news/Obacht-beim-Screensharing-mit-Zoom-5992402.html

Ingenieurbüro Heimann als attraktiver Arbeitgeber für Young Professionals ausgezeichnet

Wir dürfen stolz auf uns sein! Mitte Februar wurden wir von der Fair Company Initiative als attraktiver und fairer Arbeitgeber für Berufseinsteiger und Young Professionals ausgezeichnet.

Das Ingenieurbüro Heimann entspricht damit in besonderer Weise den Erwartungen und Werten von Berufseinsteigern und Young Professionals, vor allem hinsichtlich Führung, Arbeitsorganisation und -kultur, Vergütung, Diversity, Chancengleichheit, Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben sowie gesellschaftlicher Verantwortung und Nachhaltigkeit.

Die Fair Company Initiative wurde 2004 vom Handelsblatt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) ins Leben gerufen und ist die größte Arbeitgeberinitiative Deutschlands. Sie setzt sich nachhaltig für ein faires, attraktives Arbeitsumfeld für Berufseinsteiger und Young Professionals ein.

Circa 500 Unternehmen aller Größen, unterschiedlichster Branchen und Regionen zählen zu den Mitgliedern der Fair Company Initiative. Auf der Fair Company Website sind neben Firmenkurzportraits auch aktuelle Stellenausschreibungen veröffentlicht, um engagierte Unternehmen und engagierte Berufseinsteiger/ Young Professionals direkt zu vernetzen.

Ein dickes DANKE an alle Mitarbeiter/innen, die an der Fair Company Befragung teilgenommen und zu diesem positiven Feedback beigetragen haben!

http://www.faircompany.de

Von Google Play entfernt: Beliebter Barcode-Scanner wurde nach Update zu Malware

Aus dem Play Store hat Google eine Barcode- und QR-Scanner-App entfernt, die zuvor mehr als 10 Millionen Mal von Android-Nutzern heruntergeladen worden war. Das Team des Sicherheitssoftware-Herstellers Malwarebytes hat festgestellt, dass die App seit einem Update Ende vergangenen Jahres mit aggressiven Werbeeinblendungen auch außerhalb der Anwendung begonnen hatte. Die Anwendung als Trojanisches Pferd klassifiziert und Nutzern wird empfohlen, sie umgehend von ihren Geräten zu löschen. Der schädliche Code im Update, das vermutlich am 4. Dezember 2020 eingespielt worden sei, sei gezielt so programmiert gewesen, dass eine automatische Erkennung verhindert wurde, so Malwarebytes. Der Name der fraglichen App lautet schlicht „Barcode Scanner“.

Quelle: heise online

https://www.heise.de/news/Von-Google-Play-entfernt-Beliebter-Barcode-Scanner-wurde-nach-Update-zu-Malware-5049530.html

Weihnachtsgruß

Urheber: prspics/Piqza.de

Weihnachten steht vor der Tür. Das Team vom Ingenieurbüro Heimann wünscht Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest mit zahlreichen wundervollen Momenten im Kreise der Familie sowie einen guten Start ins neue Jahr. Wir freuen uns, Sie in 2021 gesund und munter wiederzusehen.

Herzlichst, Ihr Heimann-Team

P.S.: Wir haben vom 21.12.2020 bis einschließlich 10.01.2021 Betriebsferien und sind ab dem 11.01.2021 wieder für Sie da.